Rufen Sie mich einfach an unter

 

49 174174068349 1741740683

 

 

 

 

 

 

Viniyoga

 

 

 

Viniyoga ist kein besonderer Yoga-Stil oder Yoga-Trend.  Die Körperübungen stammen aus dem Hatha Yoga. Viniyoga entstand aus der Lehre des indischen Yogameisters, Ayurveda-Arzt und Gelehrten Sri T. Krishnamacharya (1888-1989) und seinem Sohn T. K. Desikachar (1938-2016) und bedeuted nichts anderes als die Anpassung der Übungen an den Übenden, der sich damit individuell auf seine Person zugeschnittene Teilziele erarbeiten kann. Im Einzelunterricht wird Viniyoga oft auch therapeutisch eingesetzt.

 

Bei den meisten anderen Yoga-Stilen werden bestimmte Übungen vorgegeben, an die sich der Übende unabhängig von seinen eigenen Bedürfnissen und ohne Berücksichtigung der Unterschiede in Kultur, Alter und Gesundheitszustand anpassen muss.

 

Jeder Mensch bringt für die Yogapraxis einen unterschiedlichen Hintergrund, unterschiedliche Bedingungen und unterschiedliche Möglichkeiten mit. Viniyoga bedeuted, Yoga in einer bestimmten Weise zu verwenden und anzuwenden und die Übungen und Übungsabfolgen an die Übenden einer Gruppe und im Besonderen im Einzelunterricht anzupassen. Im Vordergrund steht dabei immer das gesunde Üben, d.h. Üben ohne Schmerz.

 

 

Yogahaltungen, wie z.B.  links im Bild der Drehsitz (matsyendrasana) werden so gelehrt und entsprechend verändert, dass sie den Bedürfnissen und Möglichkeiten des einzelnen Übenden angemessen sind.

 

Die Praxis des Viniyoga verzichtet auf Akrobatik und setzt in gesundheitsorientierter Weise Impulse, die je nach den Bedürfnissen des/der Übenden entweder fordernd oder sanft und entspannend sein können.

 

Jeder kann mit Viniyoga genau dort beginnen, wo er gerade steht!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© yogasun.de